Jamaicasex Xx profile


Jews were expelled from Spain in 1492 and then forcibly converted to Christianity in Portugal, during a period of persecution by the Inquisition.

Some Spanish and Portuguese Jewish refugees went to the Netherlands and England, and from there to Jamaica.

Was die Faszination Kubas ausmacht sind die Menschen, deren „unkaputtbare“ Lebensfreude und ihr Optimismus, die Langsamkeit der Uhren, die den Besucher ansteckt, ihn selbst nach ein paar Tagen innerlich zur Ruhe kommen lässt und die Schönheit der Landschaft. Wer in einer Casa irgendwo in der Altstadt wohnt, lernt die Lebensweise der Kubaner kennen und schätzen und fühlt sich schnell auf magische Weise zugehörig.

Fazit meines letzten Besuchs in Havanna und Varadero: Kuba hat mich nach all den Jahren wirklich angenehm überrascht. Wenn man sich etwas ein- und umstellt und sich in ihre Lage versetzt, verzeiht man ihnen leicht die klitzekleinen “Gaunereien”, mit denen versucht wird, irgendwie an die lebensnotwendigen Pesos zu kommen – und das immer mit Witz, einem Lächeln und einem zwinkernden Auge. Die Stadtteile Habana Vieja, Centro und Vedado wollen erkundet werden, ebenso wie der berühmte Malecón und der Prado, Havannas schönste Prachtstraße gleich am Capitolio.

Die sehr schönen Stadtstrände Havannas, die Playas del Este, sind mit dem Touribus (fünf Peso/Roundtrip, alle 30 min) schnell zu erreichen und laden zu einem Tag am karibischen Meer ein. Vor lauter Emotionalität und Begeisterung für die Lebensfreude und Herzlichkeit der Insulaner hätte ich das Wichtigste fast vergessen.